Der Ursprung der Gitarrengruppe "Die Burgfreunde" geht auf die Gründung als Hettersbacher Gitarrengruppe im Jahr 1998 zurück. Vier von acht Mitgliedern, darunter drei Gründungsmitglieder, trennten sich im Jahr 2001 nach dem Pächterwechsel im Vereinsheim des KZV P6, das als Lokalität für Auftritte diente und gründeten die Rodalber Gitarrengruppe. Unter Leitung von Torsten Böttcher spielte die Gruppe ebenfalls im Hettersbachtal im Vereinsheim des Spielmannszuges Rodalben, der als Proberaum diente. Es folgten im Laufe der Zeit verschiedene weitere Lokale. Unvergessen und Höhepunkt jener Zeit war der Auftritt als "Vorgruppe" beim Auftritt der Südtiroler Spitzbuam in der TSR-Halle in Rodalben. Weitere Auftritte beim Weihnachtsmarkt, Heimatabend der Gitarrengruppen und bei Veranstaltungen des Spielmannszuges folgten. Bis zum Kerweauftritt am 13.9.2010 bestand die Gruppe weiter. An diesem Abend "zahlte"  Kassenwart Emanuel Kacmarczyk die Mitglieder anteilmäßig aus. Alexandra Dully, Torsten Böttcher, Helmut Buchinger und Bernd Kämmerer trafen sich weiter in privaten Räumlichkeiten sowie im Vereinsheim des FC 06 Rodalben, wo ein Heimatabend in Erinnerung an den 2008 verstorbenen Mitspieler Kurt Ohliger veranstaltet wurde. Neben der Gitarrengruppe nahmen die Joggelsänger, die Hettersbacher Gitarrengruppe, Wendelin Wagner und die Mandolinengruppe Rodalben daran teil.

Am Freitag, 10.Dezember 2010 wurde mit einem Etat von 20.-€ (Minus) auf der Horse Shoe Ranch in Rodalben eine Weihnachtsfeier abgehalten, die bei allen Mitgliedern und Gästen noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Bei dieser besinnlichen und dennoch fröhlichen Feier mit Schlachtspezialitäten (als Gage aus dem Auftritt im Peterhof) wurde den Spielern eine Containerhütte als Vereinsheim angeboten.

Im neuen Jahr wurde die Idee von einem eigenen Vereinsheim neu aufgegriffen und nach einem Gespräch innerhalb der Gruppe angenommen. Ulli Ripplinger aus Furpach im Saarland besorgte über seinen Arbeitgeber SAG eine Containeranlage die auch kostenfrei angeliefert wurde. Allein es fehlte das Grundstück!

Mit einem Schreiben vom 2.2.2011 an den Bürgermeister der Stadt Rodalben bat die Gruppe dem Verein ein geeignetes Pachtgrundstück und bis zur Entscheidung durch den Stadtrat ein entsprechendes Grundstück zur Zwischenlagerung zu überlassen.

Schon eine Woche später wurdeder Containerbau aus Weinheim per Tieflader angeliefert und im Hettersbachtal unterhalb des Festgelände des Spielmannszug aufgestellt.

Vereinbart war eine kurzfristige Zwischenlösung für die Dauer von vier bis acht Wochen. Daß daraus dann letztendlich 14 Monate wurden lag an den sich immer wieder verzögernden Entscheidungen seitens der Ämter.

Bereits am 4.März 2011 feierten die Spieler und befreundete Gäste die erste Kappensitzung im neuen Vereinsheim. Auf einer Fläche von 30m² konnten die Musiker über 30 Gäste begrüßen. Die Kappensitzung mit einem tollen Unterhaltungsprogramm wurde zu einem riesen Erfolg und zum Anfang einer "Neidkampagne" gegen die "Burgfreunde!" Ein für Karfreitag vorgesehenes Forellengrillen musste in private Räumlichkeiten verlegt werden, da sich verschiedene Wirte bei der Stadt beschwerten. Am 9.April 2011 fand die offizielle Gründung der "Burgfreunde" mit Unterzeichnung der Gründungsurkunde durch die bereits genannten Spielleute und Jürgen Böttcher statt. Seit diesem Tag nennen sich die Spieler "Gitarrengruppe- Die Burgfreunde!" Der Name entstand aus der unmittelbaren Nähe zum Felsmassiv "Alte Burg" oberhalb des Vereinsheimes in Rodalben.

Unterzeichnung der Gründungsurkunde am 9.4.2011
Unterzeichnung der Gründungsurkunde am 9.4.2011

Mit der 1.Country-Summer-Night kurz "CSN" landete die Gitarrengruppe am 16. Juni 2011 eine Punktlandung. Drei Countrybands aus Pirmasens und Rodalben begeisterten das Publikum und die Vereinsmitglieder. Rund 350 Gäste aus der gesamten Umgebung, dem Saarland, Wittlich und Frankfurt feierten mit. Perfekte Organisation und ein tolles Ambiente zeichneten diese Open-Air-Veranstaltung aus. Beflügelt durch den Erfolg dieser Veranstaltung plante die Gruppe die Rodalber Kerwe mit einem "Kerwe-Opening" zu bereichern. Die Veranstaltung war bereits durchgeplant und in der Zeitung angekündigt, als kurzfristig die "Gestattung" durch die Stadt Rodalben verweigert wurde. "Überschneidungen mit den örtlichen Geschäftsleuten" wurde als Grund angegeben, was sich jedoch als absoluter Unsinn herausstellte, da die Sache für Freitags

nach Geschäftsschluß geplant war und weder Einzelhandel noch Wirte betroffen gewesen wären. Hier hatten verschiedene "Neider" haben durch gezielte Falschinformationen ganze Arbeit geleistet. Eine Reihe von Auftritten unter anderem beim Rodalber Wandertag, auf dem Felsenwanderweg beim FCK-Fanclub, beim Grünesputschefest, beim VDK Furpach im Saarland und die Bewirtung von Wandergruppen im Namen des Verkehrsverein Rodalben (am Bärenfelsen) führte die Gitarrengruppe in dieser Zeit durch. Auch eigene Veranstaltungen im "Vereinsheim" wie zum Beispiel das Martinsgans-Essen für Mitglieder und Gönner fanden statt. Mit dem Jahresabschluß-Essen setzte die Gruppe noch einmal ein Highligth das gerne von den Mitgliedern angenommen wurde. 

Die erfolgreiche Kappensitzung aus dem Vorjahr konnte 2012 nicht stattfinden. Obwohl als Privatveranstaltung geplant nutzten unsere "Neider" einmal mehr die Gelegenheit sich bei der Verwaltung zu beschweren. Noch am Tag der Veranstaltung ( Generalprobe fand am Vortag statt ) wurde die Kappensitzung unter Androhung einer Geldstrafe verboten. Nach einem klärenden Gespräch mit dem Bürgermeister wurde dann zwar dennoch die Genehmigung erteilt, der Spaß aber war verflogen, so daß allen Gästen abgesagt wurde.

Es folgten der Besuch beim Heimatverein Furpach am 1.Mai 2012 und weitere Auftritte in der Region. Für die 2.Country-Summer-Night am 9.Juli 2012 stand ein Großzelt der Fa. Bossert zur Verfügung. Leider kamen trotz Zelt "nur" rund 300-350 Besucher obwohl wir nach dem großen Erfolg mehr erwartet hatten. Dennoch wurde die Country-Night wieder ein absolutes Mega-Event!

Schlüsselübergabe an Jackl Bossert vom Spielmannszug Niedersimten
Schlüsselübergabe an Jackel Bossert

Die Grundstücksverhandlungen mit der Stadt Rodalben erwiesen sich zunehmend schwieriger, da von einigen Personen immer wieder Einwände und Falschaussagen vorgebracht wurden. Letztlich scheiterte die Sache an den Kosten zur Erschließung des Grundstücks welche die Stadt Rodalben hätte tragen müssen. Auch die Alternative, das Vereinsheim auf dem Gelände des Spielmannszug aufzustellen verlief im Sand. Am 24.April 2012 entschieden sich die Mitspieler dem Spielmannszuges Niedersimten das Gebäude kostenlos zu überlassen, da diese ein geeignetes Grundstück zur Verfügung hatten. Drei Tage später wurde die Containeranlage abgeholt und in Niedersimten mit Biergarten neu aufgebaut...

Blick in die "Burgschänke"
Blick in die "Burgschänke"
Abtransport nach Niedersimten
Abtransport nach Niedersimten

Seit Mai 2012 war damit die Gitarrengruppe wieder "ohne Heimat!" Auf der Such nach einem geeigneten Pacht- oder Kaufobjekt wurden verschiedene Angebote besucht, die sich jedoch als wenig brauchbar herausstellten. Durch Zufall wurden wir auf den Dorfplatz-Kiosk in Clausen aufmerksam. Dieser war  zwar in einem schlechten Zustand aber dennoch für unsere Zwecke brauchbar. Über Schornsteinfegermeister Thomas Scharwatz wurde der Kontakt zum Gemeinderat Clausen geknüpft, welcher für unsere Ideen und Anliegen offen war. Seit Sommer 2012 ist die Gitarrengruppe nun mit dem Ausbau des Vereinsheimes in Clausen beschäftigt, welcher langsam Fortschritte zeigt. Mit der Nikolausfeier am 6.Dezember 2012 will sich die Gitarrengruppe der Clauser Bevölkerung erstmals öffentlich vorstellen und hofft auf rege Anteilnahme.

 

An dieser Stelle gebührt dem Bürgermeister der Stadt Rodalben Herrn Wilhelm Matheis unseren Dank, da er stets bemüht war eine "passende Lösung" für unser Vorhaben zu finden.

Besonderen Dank an Herrn Thomas Scharwatz für die Vermittung und die Unterstützung beim Gemeinderat Clausen, sowie den Mitgliedern des Gemeinderates die unserem Vorhaben positiv gegenüberstehen....

HIGHLIGTS DER VERGANGENEN JAHRE:

2010 Heimatabend (Gedenken an Kurt Ohliger) im Sportheim des FC

2011 Kappensitzung in der "Burgschenke" (Ausverkauft)

2011 CSN 1.Country-Summer-Night (Open Air) in der Hettersbach

2012 CSN 2.Country-Summer-Night im Festzelt in der Hettersbach

2013 SWR4 "Wir bei Euch" Radiosendung in Clausen

2013 CSN 3.Country-Summer-Night mit Larry Schuba in Clausen

Bilder vom "Martinsgans-Essen " am 10.11.2012
Bilder vom "Martinsgans-Essen " am 10.11.2012
----------  De Dings un de Dingsbums ----------
---------- De Dings un de Dingsbums ----------